Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's
Digitale Verkehrsfreigabe - Ortsumfahrung Pfullendorf
L 268, Bauabschnitt II

OU Pfullendorf

Logo https://rpt.pageflow.io/ou-pfullendorf

L 268 Ortsumgehung Pfullendorf

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Grußworte

Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
»Jetzt gibt es eine Umgehungsstraße für Pfullendorf. Und ich glaube, das ist auch gut so. Denn schließlich gehen viele Kreis- und Landesstraßen sternförmig auf die Stadt zu und belasten die Stadt sehr. ... Für die Stadt und die Stadtgemeinde besteht nun die Chance durch die Ortsumfahrung innerorts für Verkehrsberuhigung und für eine neue Lebensqualität zu sorgen.« 

Zurück zur Übersicht

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
»Die Umfahrung von Pfullendorf ist ein gutes Stück Infrastruktur für einen prosperierenden Raum um Pfullendorf herum.« 

Zurück zur Übersicht

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
»Ganz besonders freut es mich, dass trotz einer europaweiten Ausschreibung die Bauarbeiten ausnahmslos von Baufirmen aus unserer Region durchgeführt wurden. Ein solches Straßenbauprojekt ist ein tolles Beispiel dafür, wie leistungsstark diese Branche bei uns in der Region ist.« 

Zurück zur Übersicht



Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
»Der Südosten der Innenstadt
ist durch diese Maßnahme
deutlich verkehrsentlastet.
Es ist sicherer, es ist ruhiger.«

Zurück zur Übersicht

Video öffnen

Zum Anfang

Daten & Fakten

Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Vollbild
Bereits 2007 wurde der erste Bauabschnitt der Ortsumgehung von Pfullendorf fertiggestellt. Der zweite Bauabschnitt schließt im Osten an den ersten an, verläuft in einem Abstand von ca. 120 m am Wohngebiet Rosslauf vorbei und mündet an der bestehenden Zufahrtsstraße zum Gewerbegebiet Hesselbühl östlich in die L 201.

Zum zweiten Bauabschnitt gehört auch der Ausbau der K 8233 zwischen der L 201 und der bestehenden L 268. Dieser Teil ist bereits seit September 2018 fertiggestellt. Nach Abschluss der Maßnahme wird die Kreisstraße zur L 268 neu aufgestuft.

Zurück zur Übersichtskarte




Schließen
Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten
Überquerung eines Wirtschaftswegs zwischen dem Wohngebiet Roßlauf und der Spitalmühle 

Zurück zur Übersichtskarte 
Zum Anfang
Überquerung der Bahnlinie Pfullendorf-Altshausen (Wellstahlfertigteildurchlass) und der Gemeindeverbindungsstraße nach Brunnhausen (Stahlbetonrahmenbauwerk).

Zurück zur Übersichtskarte
 
Zum Anfang
Zurück zur Übersichtskarte
Zum Anfang
Länge der Baustrecke 3,28 km

Länge der Nebenstrecken 2,45 km

Querschnitt Fahrbahn 6,50 m (RQ 9,5)

Baukosten rund 16,35 Mio. Euro

Bauwerke vier Überquerungen, davon zwei Stahlbetonbrücken und zwei Wellstahldurchlässe

Zurück zur Übersichtskarte
Zum Anfang

Historie

Vollbild
1995 Aufnahme in den Vordringlichen Bedarf des Generalverkehrsplan des Landes

2007 Verkehrsfreigabe des Bauabschnitts I (von L 456 bis L 194) und Genehmigung des Vorentwurfs für den Bauabschnitt II

Sep. 2009 Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für BA II

Okt. 2010 Änderung der Planfeststellungsunterlagen

8. Dez. 2011 Planfeststellungsbeschluss

2017 Umsetzung von vorgezogenen landschaftspflegerischen Begleitmaßnahmen

3. Mai 2018 Feierlicher Spatenstich

Sept. 2018 Fertigstellung des Teilbereichs L 201–L 268

Juni 2020 Inbetriebnahme eines Teilbereichs für die Anlieger des Gewerbegebiets

19. Nov. 2020 Verkehrsfreigabe 

Zurück zur Übersichtskarte








Schließen
Zum Anfang

Gute Fahrt!

Seit dem 19. November 2020 ist die 
L 268, Ortsumfahrung Pfullendorf für
den Verkehr freigegeben. 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Vollbild
Multimediale Mini-Webreportage zur digitalen Verkehrsfreigabe L 268, OU Pfullendorf (BA II).

Eine Zusammenarbeit der Straßenbauabteilung (Abteilung 4) des Regierungspräsidiums Tübingen mit der Koordinierungs- und Pressestelle des Regierungspräsidiums Tübingen. Die Inhalte spiegeln die Meinungen der Befragten wider.

Folge uns auf Social Media:
Instagram Facebook Twitter


Konzeption & Dramaturgie: Naomi Krimmel (Pressestelle), Tanja Idler (Ref. 42),
Koordination: Robert Kübel (Pressestelle), Christoph Mayer (Ref. 42), Tanja Idler
Drohnenaufnahmen: Süleyman Tillem (Ref. 45), Viktoria Soos (Praktikantin)
Kamera, Ton: Süleyman Tillem
Postproduktion, Schnitt:
Süleyman Tillem und Naomi Krimmel
Text: Tanja Idler

Fotocredits: Regierungspräsidium Tübingen
Fotocredit Übersicht Statementgeber: Portraitfoto Minister Winfried Hermann: © Verkehrsministerium; Sebastian Berger, Portraitfoto Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser: © Ulrich Metz.
Fotos Hard Facts: © Peter Gross Tiefbau GmbH & Co. KG    

Soundtrack: www.chmusic.de

Unser Dank gilt: 
- Verkehrsminister Winfried Hermann & Pressestelle
- Regierungspräsident Klaus Tappeser
- Landrätin Stefanie Bürkle
- Bürgermeister Thomas Kugler
- Steffen Hartmann (Ref. 47.3)
- Dirk Abel, Leiter der Pressestelle des RPT
- dem Referat 47.3, RPT

Impressum
Regierungspräsidium Tübingen Pressestelle
Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Pressestelle: 07071 757-3005
Zentrale: 07071 757-0
07071 757-3190 V.i.S.d.P:
Pressesprecher Dirk Abel

Hinweise Die Informationen, die Sie auf dieser Website vorfinden, wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr - weder ausdrücklich noch stillschweigend - für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen übernommen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen. Diese Website enthält auch Links oder Verweise auf Websites Dritter. Diese Links zu den Websites Dritter stellen keine Zustimmung zu deren Inhalten durch den Herausgeber dar. Es wird keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt solcher Websites übernommen und keine Haftung für Schäden oder Verletzungen, die aus der Nutzung - gleich welcher Art - solcher Inhalte entstehen. Mit den Links zu anderen Websites ermöglichen die Regierungspräsidien den Nutzern lediglich den Zugang zur Nutzung der Inhalte. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und für Schäden, die aus der Nutzung entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.
Datenschutz

© 2020 Regierungspräsidium Tübingen
Schließen
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden